Categories

Letztes Feedback

Meta





 

Das Organonmodell von Karl Bühler

karl Bühler, ein Mediziner, Psychologe und Philosoph  lebte 1879-1963 und ist daher kein gewöhnlicher Kommunikationswissenschaftler.

Das Grundmodell der Kommunikation, dass er entwickelte, setzte sich folgt zusammen:

Mittig befindet sich das Organum (griech. Werkzeug), wobei es sich um das sinnige Wahrnehmbare, die Sprache geht. In Beziehung stehen noch folgende Komponenten:

1. Der Eine ( Der Sender)

2. Der Andere ( Der Empfänger)

3. Die Dinge ( Gegenstände und Sachverhalte)

Bühler erweitert sein Sprachmodell und im Mittelpunkt steht wieder das Zeichen (Sprachzeichen), dass aus den drei oben genannten Komponenten aufgebaut sind. 

Kurz gefasst stellt das Sprachzeichen Sachinahlte in Form von Sprachzeichen, bezogen auf Gegenstände die in der Welt passieren, dar.  Bühler ist der festen Überzeugung, dass Kommunikation nur über die drei Funktionen von Darstellung, Ausdruck und des Appells möglich ist.

 

 

 

 

 

Quellenangaben: 

http://arbeitsblaetter.stangl-taller.at/KOMMUNIKATION/buehlermodell.shtml

26.11.09 18:47

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen